AL / MV

^nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

... die nächsten Termine

Mo. 25. Nov. 2019, um 20:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen
Mi. 27. Nov. 2019, um 16:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der mänl. D-Jugend
Mi. 27. Nov. 2019, um 19:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen

Überraschung geglückt! Der Aufsteiger schlägt den Absteiger! Schwander Damen damit weiter ohne Punktverlust!

Das Auswärtsspiel gegen den BOL-Absteiger HG/HSC Fürth stellte die Schwander Mädels vor die wohl größte Herausforderung in der noch jungen 
Saison. Galt man für die Fürther noch als unbeschriebenes Blatt, wollte man diesen Zustand dringend ändern. Die Marschrute war klar! Wichtig 
war, dass die Stabilität in der Abwehr wieder gefunden werden sollte und man dann geduldig auf die passende Chance zum Abschluss wartete. Schon 
beim Aufwärmen war klar, dass man mit Fürth auf eine sehr, sehr routinierte Mannschaft mit guten handballerischen Fähigkeiten treffen 
würde.
Am Anfang des Spiels merkte man den Schwander Mädels ihre Nervosität und den Respekt vor dem scheinbar übermächtigen Gegner 
deutlich an. Viele Unsicherheiten und technische Fehler schlichen sich im Angriff und in der Abwehr ein, das Spiel war jedoch ziemlich 
ausgeglichen, lange Zeit passierte wenig. Nach 10 Minuten stand gerade ein 2:2 auf der Anzeigetafel! Das Spiel wogte mit dauernd wechselnden 
Führungen hin und her.  Beim Stand von 6:7 nahm Trainer Martin Berthold eine Auszeit und stellte die Mannschaft nochmal neu ein. Viele Chancen 
auf beiden Seiten blieben ungenutzt, auch dank guter Torhüter beider Mannschaften. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte man sich durch vier 
schnelle Tore zum 9:12 ein wenig Luft verschaffen, doch legte Fürth nach und so ging man mit einer knappen aber verdienten 12:13 Führung in die 
Halbzeit.Damit war klar, die Sensation ist möglich!

Der Aufsteiger aus der Bezirksklasse kann nicht nur mithalten, er konnte den Favoriten schlagen. Mit diesem Selbstbewusstsein ging man in den zweiten 
Durchgang.Die zweite Halbzeit begann blitzartig für die Gäste aus Schwand. Durch schöne, schnelle Aktionen konnte man sichere Tore 
erzielen, während die Abwehr immer besser stand und die Damen aus Fürth kaum mehr zum Torerfolg kamen. Innerhalb von 8 Minuten zog man auf 12:18
davon.  Danach begann auch Fürth wieder zu kämpfen, was dazu führte, dass wir den heraus gespielten 5-6 Tore-Vorsprung nicht weiter ausbauen 
konnten. Die Schwander Mädels wandelten wieder schöne Einzelaktionen, aber auch toll herausgespielte Treffer in Zählbares um. 
Was die Fürther tatsächlich zur Verzweiflung brachte, war das die Handballdamen aus Schwand wieder von jeder Position aus zum Torerfolg kamen. Alle 
Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen bzw. durch Ihre herausgeholten 7-Meter-Strafwürfe Torgefahr entfalten. 
Der Schlusspfiff und der Blick auf die Anzeigentafel (21:25) löste die Anspannung des gesamten Teams und die Freude über den Sieg war riesig. 
Man kann den Einstieg in die Bezirksliga nun am 3. Spieltag als absolut gelungen bezeichnen. Wer hätte am Anfang der Saison damit gerechnet am 3
Spieltag bereits deutlichen Abstand zu den Abstiegsrängen vermelden zu können?? 
Mit einem konnten wir jedoch rechnen, wir haben die besten Fans der Bezirksliga! Vielen Dank, an die lautstarke Unterstützung von 
der Tribüne! 


Es spielten: Liebermann Nadine; Hasenfratz Nina; Müller Martina; Lunau Mareike, Schuster Jasmin; Hasenfratz Anke; Berthold Claudia; Erhard Michaela (Micha); Puschner Viktoria; Fleckenstein Julia; Zant Petra; Siga Madeleine

Facebook-Activity-Stream

Unsere Sponsoren

Wilke - Kühlschmiertechnik GmbH

(c) 2018 Schwander Handballer                                                                                                                                   SitemapImpressum | Datenschutz | Kontakt zum Webmaster