AL / MV

^nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

... die nächsten Termine

Mo. 25. Nov. 2019, um 20:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen
Mi. 27. Nov. 2019, um 16:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der mänl. D-Jugend
Mi. 27. Nov. 2019, um 19:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen

Spielbericht der Herren, vom 23.11.2014, gegen SV Rednitzhembach. 6. Saisonspiel

Pflichtsieg für Schwander Herren - Sieg in Rednitzhembach

Am Sonntag gewannen die Schwander Handballer unspektakulär aber verdient beim SV Rednitzhembach mit 20:37 (12:19) und konnten vor den beiden wohl schwersten, folgenden Spielen einen weiteren Sieg einfahren.

Vor dem Spiel war der Großteil der Mannschaft eher damit beschäftigt sich auf den sehr rutschigen Hallenboden zu konzentrieren anstatt sich anständig aufzuwärmen, was Trainer Francz wohl nicht gefallen haben dürfte, denn nach den letzten Wochen muss immer mit einem schweren Spielverlauf gerechnet werden. Kurz nach Anpfiff des Spiels sahen die zahlreichen Zuschauer nämlich, dass es keine vermeintlich leichten Gegner mehr gibt, vor allem dann nicht, wenn man es zu locker angeht. Zwar war man vorne immer in der Lage die wackelige Abwehr auszuspielen und ein Tor zu erzielen, aber die Leistung in der Abwehr war einfach gesagt zu schwach! Erst nach einiger Zeit waren die Schwander bereit mehr in die Abwehrarbeit zu investieren und die Räume enger zu machen, was sich schnell auszahlte. Durch schnelle Gegenangriffe konnte ein beruhigender Vorsprung herausgespielt werden und die Anzeigentafel zeigte bis zur Halbzeit ein Ergebnis an, welches Trainer Francz das Atmen etwas erleichtert haben durfte (12:19).

Nach dem Pausentee kam, fast wie gewöhnlich, die beste Phase der Schwander. Obwohl man mit 2-Mann-Unterzahl gestartet war und erst nach einer Minute und 57 Sekunden wieder vollzählig agieren durfte, gelang ein 6:1 Lauf und nachfolgend wurden alle Zweifel über den späteren Sieger beiseite gelegt. Die Gastgeber agierten zwar nicht Saft- und Kraftlos aber ohne jegliches Konzept und mit vielen technischen Fehlern, wodurch eine eher mäßige Leistung der Gäste ausreichte um den Vorsprung weiter auszubauen. Leider blieb auch diesmal der Schlendrian nicht aus, so dass die letzten 10 Minuten des Spiels eher an einen Hühnerhaufen erinnerte. Endstand 20:37.

Wie gesagt, konnte kein Leckerbissen beobachtet werden aber was am Ende zählt, ist ein deutlicher und ungefährdeter Sieg für die Schwander Handballherren. Was wieder einmal teils hervorragend geklappt hat, war das Suchen und Finden des am besten postierten Mitspielers, wodurch alleine über die Flügel- und Kreisspieler insgesamt 24 Treffer erzielt werden konnten. Woran in den nächsten Trainingseinheiten viel gearbeitet werden muss, ist die Abwehrarbeit.

Die nächsten Wochen werden Aufschluss darüber geben, wo sich die Schwander Handballer in der Bezirksklasse einordnen werden, denn es folgen Spiele gegen die beiden Mannschaften von der Tabellenspitze. Bereits am kommenden Sonntag ist der Tabellenzweite aus Heilsbronn zu Gast in der Schwander Gemeindehalle.

Es spielten:

Patrick Weidner, Harald Wagner, Steffen Francz (14/5), Manuel Maier (5), Christian Schön (4), Johannes Doberer (3), Tobias Jansen (3), Patrick Walz (2), Marius Karla (2), Christian Kalisch (2), Hans Müller (1), Sebastian Wendt (1), Alexander Thies.

Zeitstrafen:

SV: 2

Schwand: 3

Strafwürfe:

SV: 5/4

Schwand: 5/5

Facebook-Activity-Stream

Unsere Sponsoren

Wilke - Kühlschmiertechnik GmbH

(c) 2018 Schwander Handballer                                                                                                                                   SitemapImpressum | Datenschutz | Kontakt zum Webmaster