AL / MV

^nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

... die nächsten Termine

Fr. 15. Nov. 2019, um 16:00 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Bambinis/Minis
Mo. 18. Nov. 2019, um 20:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen
Mi. 20. Nov. 2019, um 16:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der mänl. D-Jugend

Spielbericht der Herren 1, vom 22.03.2014, gegen SpV Mögeldorf, 22. Saisonspiel (HM)

Schwander Handballer scheitern an sich selbst – Unnötige Niederlage in Mögeldorf

Am Samstag agierte die erste Männermannschaft vom FC Schwand zu ungeschickt und verlor äußerst unnötig bei der SpV Mögeldorf mit 29:27 (16:13).

Wieder benötigte man ewig lange, um überhaupt einmal ins Spiel zu finden und musste deswegen bereits früh einen gefährlich hohen Rückstand aufholen (8:2). In dieser Phase agierte die Abwehr der Gastgeber aus Nürnberg äußerst geschickt und konnte immer wieder Bälle der Schwander abfangen, da diese ständig in die Fallen hereinliefen, die ihnen gestellt wurden. Trotzdem schaffte man es sich aus dieser Zwickmühle zu befreien und knabberte immer mehr vom Rückstand ab, um wieder in Schlagdistanz zu kommen. Bis zur Halbzeit kam man auf 16:13 heran und konnte nach der Halbzeit einen Neuanfang starten, um das Spiel zu drehen.

Nach Wiederanpfiff ging es so weiter wie es vor der Pause aufgehört hat. Die Gäste aus Schwand hielten das Spiel offen, jedoch fehlte die Konzentration um das Spiel in die eigenen Hände zu legen. Trotzdem ist das Spiel deutlich besser geworden als zu Beginn und es gelang auf ein Tor heran zu kommen (19:18) und sogar auszugleichen (23:23). Die erste Führung (24:23) jedoch hatte eher negativen Einfluss auf die Beteiligten. Die Schwander Gäste waren einfach zu uncool! In dieser Phase hätte man alles locker im Griff haben können und die viel größeren, technischen, als auch konditionellen Reserven zu bieten, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Jedoch schmiss man die 2 Punkte einfach immer wieder weg. Fehlwürfe, Fehlpässe, technische Fehler, Zeitstrafen und schon war der mögliche Sieg weg. Endstand 29:27.

Man reiste unterbesetzt nach Nürnberg und hatte wieder einmal etwas Pech, jedoch war man in der Lage das Spiel nach Hause zu bringen und verpasste diese Chance letztendlich durch eigenes Unvermögen. Bereits am Mittwoch geht es weiter beim Heimspiel gegen Roßtal 2.

Es spielten:
Markus Kelber, Jonas Walwei, Steffen Francz (8/2), Christopher Thies (7/4), Christian Schön (5), Hans Müller (3), Tobias Jansen (3), Manuel Maier (1), Lars Lunau. 

Strafwürfe:
SpV 5/1 
Schwand 9/6

Zeitstrafen:
SpV 6 davon 1mal 3x2
Schwand 8 davon 1mal 3x2

Facebook-Activity-Stream

Unsere Sponsoren

Strike Bowling

(c) 2018 Schwander Handballer                                                                                                                                   SitemapImpressum | Datenschutz | Kontakt zum Webmaster