AL / MV

^nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

... die nächsten Termine

Fr. 15. Nov. 2019, um 16:00 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Bambinis/Minis
Mo. 18. Nov. 2019, um 20:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen
Mi. 20. Nov. 2019, um 16:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der mänl. D-Jugend

Spielbericht der Herren 1, vom 16.02.2014, gegen TSV Rothenburg 2, 18. Saisonspiel

Zu Hause erneut zu schwach – Schwander Handballer verlieren erneut

Nachdem schwachen Auftritt am Vortag gegen Feuchtwagen, ging es am Sonntag gleich im Ligabetrieb weiter und leider verlor man auch hier. Dem TSV Rothenburg 2 unterlag man 20:27 (10:12).

Hans Müller musste leider von den Rängen aus zusehen (2 Wochen Sperre), was Trainer Francz zu Umstellungen im Rückraum zwang. An sich war dies kein Problem, doch in der Abwehr brauchte man zu lange um sich auf diese Situation einzustellen. Die Schwander ließen sich immer wieder viel zu weit raus locken um die eher ungefährlichen Rückraumspieler anzugehen, jedoch war der kleine Kreisläufer in dieser Phase nicht aufzuhalten, der diese entstanden Räume vorzüglich nutzte und beinahe alleiniger Torschütze war. Vorne versuchte man dies ebenso, da die Gäste sehr offensiv versuchten an den Ball zu gelangen, was ebenfalls Räume für Kreisläufer Kalisch öffnete. Bis zur Pause machten dies die Rothenburger um 2 Tore besser, so dass es 10:12 stand.

Nach der Pause verbesserte sich die Abwehrarbeit der Schwander sichtbar, was leider nur auf den Positionsangriff zutrifft. Dafür konterten die Gäste nun zunehmend und schlossen diese Konter erfolgreich ab, da sich niemand so richtig zuständig fühlte den schnellen Weg in Richtung Abwehr zu suchen. Zunächst blieb man noch dran, aber als nun wieder die „heimische Torschusspanik“ einsetzte, war der Gast nicht mehr aufzuhalten. Unerklärlich, dass ohne Ausnahme plötzlich keiner mehr das Tor aus besten Positionen treffen konnte und die Rothenburger Torerfolge verzeichnen konnten und hierbei bis zu 5 Schwander Spieler in der gegnerischen Hälfte dabei zusahen. Endstand 20:27.

Sicherlich steckte das Spiel vom Vortag noch in den Knochen, aber diesmal ergab man sich in der 2. Hälfte beinahe kampflos obwohl man locker mit den Gästen mithalten konnte wenn man diese in den Positionsangriff zwang. Sehr schade, denn das nächste Spiel in Gunzenhausen wird wieder ein hartes Pflaster. Die volle Konzentration gilt in den nächsten Trainingseinheiten darauf, am 09.03 und 15.03. so fit im Kopf zu sein, dass man endlich die ersten Punkte zu Hause holen kann.

Es spielten:
Markus Kelber, Jonas Walwei, Steffen Francz (7/7), Christian Schön (5), Christian Kalisch (4), Christopher Thies (3), Manuel Maier (1), Johannes Doberer , Tobias Jansen, Patrick Walz, Lars Lunau.

Strafwürfe:
Schwand 8/7
TSV 1/1

Zeitstrafen:
Schwand 2
TSV 5

Facebook-Activity-Stream

Unsere Sponsoren

Schwander Kinderbasar

(c) 2018 Schwander Handballer                                                                                                                                   SitemapImpressum | Datenschutz | Kontakt zum Webmaster