AL / MV

^nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

... die nächsten Termine

Mo. 25. Nov. 2019, um 20:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen
Mi. 27. Nov. 2019, um 16:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der mänl. D-Jugend
Mi. 27. Nov. 2019, um 19:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen

Spielbericht der Herren 1, vom 02.10.2013, gegen TUSPO Nürnberg II - 2. Runde Bezirkspokal Mittelfranken

Schwander Handballer zeigen Moral – Durch Kampf in die nächste Pokalrunde

Am Mittwoch gab es in der Schwander Gemeindehalle ein unerwartetes Spektakel mitten in der Woche zu sehen. Der FC Schwand besiegte hierbei die Reserve des TUSPO Nürnberg mit 34:33 nach Verlängerung und sah hierbei kurz zuvor als der sichere Verlierer aus. Am Ende durfte man sich jedoch über den Einzug in die nächste Pokalrunde freuen, wo anscheinend ein Spitzenteam zu erwarten ist.

Nachdem alle Beteiligten aus dem Stau entflohen sind und kurz vor Spielbeginn in der Halle eintrafen, kamen nach Anpfiff die Schwander besser ins Spiel und setzten die spielerischen Akzente. Das hierbei keine Führung sondern ein Rückstand auf der Anzeigetafel stand, ist der ganz schwachen Chancenverwertung geschuldet und der wiederholt nachlässig agierenden Abwehr. Im weiteren Verlauf schenkten sich beide Mannschaften nichts, vor allem bei der Fehlerquote hatten beinahe Alle Akteure einiges zu bieten. Kurz gesagt, die Heimmannschaft hatte die besseren Ideen im Angriff und nutzte ihre Chancen mangelhaft. Im Gegenzug machten die Gäste ein zu einfaches Tor. Bis zur Pause ging es hin und her und dementsprechend war auch der Spielstand 14:14.

Nach der Halbzeit ging die rohe Kost weiter. Fehlpässe, Schrittfehler und Co. machten die Runde. Zu Gute halten muss man den Schwandern, dass es immer mit einem Ergebnis verbunden war, wenn man es geschafft hat, den Handball zu spielen, den man als Vorgabe bekommen hat. Im Moment ist es insbesondere Tobias Jansen der die meisten Fortschritte macht und es immer regelmäßiger schafft den Außenspieler frei zu spielen. Als Dank konnten an diesem Abend sage und schreibe 22 Tore von Außenspielern erzielt werden und mit einer geringeren Fehlerquote wäre man nicht in die Situation gekommen quasi auszuscheiden. Doch 2 Minuten vor Schluss passierte etwas Neues, noch nicht da gewesenes, seit es diese neu formierte Mannschaft gibt. Eigentlich war das Spiel verloren als die Nürnberger 2 Tore in Führung gingen und zudem kurz darauf wieder in Ballbesitz waren. Doch die Männer um Trainer Francz gaben nicht auf und versuchten alles, um doch noch irgendwie die Verlängerung zu erreichen. Man eroberte den Ball und schaffte es die Ruhe zu bewahren und nicht mit Gewalt den Anschluss zu erzielen. Dieses Unterfangen ging auf und der Anschluss gelang. Noch einige Sekunden waren da zu spielen und durch Manndeckung versuchte man den Ball zu ergattern um sich anschließend für eine Wurffalle zu entscheiden. Die an diesem Tage gut aufgelegten Torhüter fischten den Ball raus und spielten diesen zum wartenden Hans Müller, der einen langen Gegenstoßpass auf Manuel Maier spielte. Dieser war nur noch durch eine unfaire Attacke zu stoppen was zu einer roten Karte und einem Strafwurf führte, den Steffen Francz nach dem Schlusspfiff versenken konnte. Die Verlängerung war beim 30:30, zugegeben mit etwas Glück erreicht.

Mit neuem Selbstvertrauen und mit schnellem, aber nicht überhasteten, Spiel konnte nach 2x 5 Minuten ein 34:33 Sieg errungen werden, welcher den Schwandern sichtlich gut getan hat um die kommenden Aufgaben anzupacken. In der nächsten Pokalrunde wartet wohl ein Top-Gegner, hierzu demnächst mehr.

 Es spielten:

Markus Kelber, Jonas Walwei, Steffen Francz (12/4), Christian Schön (9), Christopher Thies (7), Tim Prischet (3), Tobias Jansen (1), Christian Kalisch (1), Manuel Maier (1), Hans Müller, Patrick Walz.

Strafwürfe:

Schwand             5/4

TUSPO                 4/3

 Zeitstrafen:

Schwand             4 und einmal rot

TUSPO                 2 und einmal rot

Facebook-Activity-Stream

Unsere Sponsoren

Audi Zentrum Nürnberg - Marienberg GmbH

(c) 2018 Schwander Handballer                                                                                                                                   SitemapImpressum | Datenschutz | Kontakt zum Webmaster