AL / MV

^nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

... die nächsten Termine

Mo. 18. Nov. 2019, um 20:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen
Mi. 20. Nov. 2019, um 16:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der mänl. D-Jugend
Mi. 20. Nov. 2019, um 19:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen

Spielbericht der Herren, vom 01.02.2015, gegen ESV Flügelrad 3. 12. Saisonspiel

Keine Probleme gegen Tabellenschlusslicht - Schwander Herren siegen hoch

Auch beim zweiten Heimspiel des Jahres 2015 konnten die Schwander Handballherren einen ungefährdeten Heimsieg einfahren. Gegen das Schlusslicht der Bezirksklasse, den ESV Flügelrad Nürnberg 3, genügte eine sehr gute erste Halbzeit und Tempospiel in Halbzeit zwei um sicher mit 43:24 (23:9) zu gewinnen.

Bereits beim Aufwärmen konnte man die Probleme der Gastmannschaft ausmachen, denn mit nur einem Auswechselspieler konnten die Nürnberger nicht aus den Vollen schöpfen. Dies bedeutete wieder einmal, dass die taktische Ausrichtung für die Schwander klar war: Man sollte im Spiel nach vorne Vollgas geben und in der Abwehr ruhig und konzentriert zu Werke gehen um Ballgewinne zu erzwingen. Dies gelang gut, wobei die Abwehrarbeit hätte noch besser ausfallen können. Schnell setzte man sich auf 5:0 ab und kontrollierte fortan das Spielgeschehen. Schöne Gegenstöße, Pässe, Ballstafetten und Torwürfe entzückten Trainer Francz und beim Pausenstand von 23:9 war das Spiel bereits entschieden.

Nach dem Pausentee stockten die Schwander den Vorsprung nochmals auf, bevor das Spiel zerfahren wirkte. Irgendwie waren die Spieler mehr darauf bedacht sich möglichst oft in die Torschützenliste einzutragen anstatt zusammen als Team zu agieren, wodurch in Angriff und Abwehr die Struktur zerfiel. Die Folge hieraus war ein offener Schlagabtausch in der zweiten Hälfte, welcher mit 20:15 für die Hausherren endete. Endstand 43:24.

Nach der Niederlage in Ansbach war dies ein Pflichtsieg um die Mannschaft auch in Zukunft wieder auf die Siegesstraße zu bringen. Man hätte lediglich die Chance besser nutzen müssen um an der Abwehrarbeit zu arbeiten. Keine Zeitstrafe und auch kein einziger Strafwurf zeugen von zu viel Passivität. Die Aufstiegschancen sind Geschichte, aber man muss sich in den folgenden Wochen voll ins Zeug legen! Nun folgen die wohl drei wichtigsten Spiele der Rückrunde um den zweiten Tabellenplatz bis zum Ende der Saison zu verteidigen. Los geht es bereits nächsten Sonntag, wo man auswärts beim TSV Fischbach antreten muss. Diese Mannschaft ist im Aufwind, nicht nur weil man die letzten fünf Spiele in Folge gewinnen konnte, sondern weil man den Schwandern die einzige Hinrunden-Niederlage zugefügt hatte und diese auch noch in der heimischen Gemeindehalle.

Es spielten:
Patrick Weidner, Harald Wagner, Steffen Francz (14/3), Alexander Thies (9), Patrick Walz (5), Hans Müller (4), Christian Schön (4), Manuel Maier (3), Jan Dibbern (1), Lukas Brandl (1), Tim Lender (1), Christian Kalisch (1), Sebastian Oelmann.

Zeitstrafen:
Schwand: 0
ESV: 3

Strafwürfe:
Schwand: 3/3
ESV: 0/0

Facebook-Activity-Stream

Unsere Sponsoren

Schwander Kinderbasar

(c) 2018 Schwander Handballer                                                                                                                                   SitemapImpressum | Datenschutz | Kontakt zum Webmaster