AL / MV

^nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

... die nächsten Termine

Mo. 30. Mär. 2020, um 20:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen
Mi. 01. Apr. 2020, um 16:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der mänl. D-Jugend
Mi. 01. Apr. 2020, um 19:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen

Spielbericht der Herren, vom 25.01.2015, gegen HG Ansbach 11. Saisonspiel

Direkter Wiederaufstieg verpasst – Schwander Herren verlieren in Ansbach

Leider hat es sich etwas angedeutet. Seit der Winterpause kommen die Schwander Herren nicht mehr richtig in Tritt und lassen zudem das Training etwas schleifen. Die Strafe hierfür ist eine deutliche Niederlage beim Tabellenführer HG Ansbach 3 und die damit verbundene Chancenlosigkeit in Sachen Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Ansbach hat nun fünf Punkte Vorsprung und angesichts der Chancenlosigkeit seiner Gegner im bisherigen Saisonverlauf durfte dieser Sieg eine Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen gewesen sein. Lediglich die Schwander hätten dies mit einem Sieg noch spannend machen können, nach der 31:23 (18:11) Niederlage jedoch, muss man sich ab sofort nach hinten orientieren um zumindest den derzeitigen Tabellenstand zu verteidigen.

Nach Anpfiff des Spiels wurde seitens der Schwander das umgesetzt, was man sich vorgenommen hatte. Da die Abwehrarbeit der Ansbacher sehr kompakt steht, sollte mehr Druck aus dem Rückraum erfolgen um es zu vermeiden sich bei den Gegnern fest zu rennen. Dies klappte ordentlich und unsere Rückraumschützen kamen zu Torerfolgen. Zudem gelang es hierdurch in der Abwehr Lücken zu reißen um im weiteren Verlauf auch den Kreisspieler und die Außen frei zu spielen. Die Ansbacher hatten hingegen nur eine Waffe, die es jedoch in sich hatte. Der halblinke Rückraumspieler der Gastgeber war im gesamten Spielverlauf nicht zu stoppen und netzte einen Ball nach dem anderen ein.  Als die erste Halbzeit langsam zu Ende ging, erlaubten sich die Schwander zudem immer mehr Fehler. Entweder man bekam den Ball wieder nicht ins Tor, oder man musste vorher schon den Ball abgeben, weil man einen technischen Fehler begann. Aus dieser Schwächephase konnten die erfahrenen Spieler aus Ansbach sofort Kapital schlagen und setzten sich bis zur Halbzeit auf 18:11 ab.

Die zweite Halbzeit ist eigentlich schnell erzählt, da dieser Vorsprung nicht mehr in Bedrängnis geriet. Die Schwander versuchten zwar nochmal vieles um zurück ins Spiel zu kommen, aber vergeblich. Entweder scheiterte man an einem technischen Fehler oder einfach an seinen Nerven, welche mittlerweile ziemlich blank lagen. Der Gastgeber bedankte sich hierfür artig und brachte das Spiel sicher mit 31:23 nach Hause.

Es bleibt den Schwandern nach diesem Wochenende nun nichts mehr anderes übrig als Glückwünsche nach Ansbach zu schicken und im weiteren Verlauf der Saison den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Hierfür gibt es bereits am kommenden Sonntag die Möglichkeit, da der ESV Flügelrad 3 zu Gast in der Schwander Gemeindehalle sein wird. Ab nun können die Herren von Trainer Francz zumindest befreit aufspielen und ohne Druck spaß am Handball haben.

Es spielten:
Patrick Weidner, Harald Wagner, Steffen Francz (7/4), Christian Schön (6), Alexander Thies (4), Marius Karla (2), Christian Kalisch (2), Hans Müller (1), Manuel Maier (1), Lukas Brandl, Sebastian Oelmann, Tim Lendner, Tobias Jansen.

Zeitstrafen:
HG: 3
Schwand: 4

Strafwürfe:
HG: 9/6
Schwand: 4/4

Facebook-Activity-Stream

Unsere Sponsoren

FUCHS Röttenbach GmbH

(c) 2018 Schwander Handballer                                                                                                                                   SitemapImpressum | Datenschutz | Kontakt zum Webmaster