AL / MV

^nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

... die nächsten Termine

Fr. 15. Nov. 2019, um 16:00 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Bambinis/Minis
Mo. 18. Nov. 2019, um 20:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der Damen
Mi. 20. Nov. 2019, um 16:30 Uhr im Gemeindehalle Schwanstetten
Training der mänl. D-Jugend

Spielbericht Post SV Nürnberg II gegen 1. FC Schwand vom 09.11.13

Hoch motiviert trotz drei fehlender Stammspieler, (zusätzlich verletzte sich Torhüter Kelber beim Aufwärmen so schwer am Auge, dass er während der ganzen Partie nicht eingesetzt werden konnte) trat die 1. Männermannschaft bei der jungen Mannschaft des Post SV an. 

Die Nürnberger, mit einigen ehemaligen A-Jugend Bundesliga Spielern, gingen schnell mit 3:0 in Führung, was die Gäste aber nicht beeindrucken konnte. Man hielt tapfer dagegen und deshalb war es bis zur 15 Minute ein ausgeglichenes Spiel (8:7).Plötzlich wurden zu viele Fehler in der Abwehr und besonders im Angriff gemacht, was die Hausherren durch etliche leichte Gegenstoßtore sofort bestraften. Sie konnten sich zwischenzeitlich mit 9 Toren deutlich absetzen.
Beim Ergebnis von 23:15 ging man in die Halbzeitpause.

In dieser wurden die Fehler deutlich angesprochen, besseres Rückzugsverhalten und Verwertung der eigenen Chancen waren die Hauptpunkte.Leider wurde in Halbzeit zwei nichts von den angesprochenen Punkten umgesetzt.
Post konnte weiterhin leichte Tore erzielen und baute den Vorsprung immer weiter aus (31:20)Was sich die letzten 10 Minuten dann in der Herriedener Halle abspielte war ein Spiel ohne Abwehrreihen.

Beide Mannschaften konzentrierten sich nur noch auf ihren Angriff und vergasen komplett das verhindern von Toren. 
Jeder durfte versuchen sich in die Torschützenliste einzutragen, sogar ein Eigentor der Nürnberger konnten die Zuschauer bestaunen.

Da die Schwander Männer ein bisschen mehr Glück im Abschluss hatten und der gegnerische Torhüter keine Hand mehr an den Ball brachte, verlor man das Spiel dann doch „nur“ mit 5 Toren Unterschied 40:35.
Trainer Francz: Die Mannschaft mit vielen guten Einzelspielern muss langsam aber sicher zueinander finden, sonst ist bereits nach der Hinrunde der Klassenerhalt nicht mehr zu schaffen. Leider habe auch ich Fehler, besonders in Halbzeit eins beim Wechseln Angriff/Abwehr, gemacht.

Es spielten:
Walwei (Tor), Schön (10), Doberer, Börger (1), Jansen (5/1), Maier (1), Thies (10/2), Walz (1), Pritschet (7), Meyer, Kalisch.

Facebook-Activity-Stream

Unsere Sponsoren

Curtis Systems GmbH

(c) 2018 Schwander Handballer                                                                                                                                   SitemapImpressum | Datenschutz | Kontakt zum Webmaster